Cafeteria    Anfahrt    

Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland - staatlich anerkannt

Druckersymbol  

Studieninhalte und Struktur

 

Ab Wintersemester 2020/2021: Studiengang Angewandte Therapiewissenschaft (B.Sc.)

Warum angewandte Therapiewissenschaften studieren?

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, des veränderten Krankheitspanoramas und der Zunahme chronischer Erkrankungen sehen sich Ergo- und Physiotherapeut*innen mit komplexeren Krankheitsbildern konfrontiert. Interprofessionelle Herangehensweisen und evidenzbasierte Behandlungsmethoden spielen dabei eine immer größere Rolle. Durch das Studienkonzept der BAGSS lernen Sie die wissenschaftlichen Erkenntnisse in Ihr therapeutisches Handeln zu integrieren. Zudem erweitern Sie die Therapieausbildung um Interprofessionelle Kompetenzen und erhalten einen europaweit anerkannten Bachelor-Abschluss (Bachelor of Science) entsprechend DQR/EQR Niveau 6.

 

Studiengangskonzeption

Ab dem Wintersemester 2020/2021 wird der Studiengang „Angewandte Therapiewissenschaft (Ergotherapie und Physiotherapie)“ an der BAGSS angeboten. Es handelt sich um ein duales Studienangebot nach dem Saarländischen Berufsakademiegesetz. Das Studienkonzept eröffnet Auszubildenden der Ergotherapie und Physiotherapie wie auch bereits ausgebildeten Therapeut*innen mit Führung der jeweiligen Berufsbezeichnung die Möglichkeit, parallel zu ihrer Ausbildung oder beruflichen Tätigkeit, den Bachelor of Science zu erwerben.

 

Die Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen ist Bestandteil des Studiums. Insgesamt werden 19 Module absolviert. Das Studium schließt mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) mit 180 CP (ECTS) ab.

Voraussetzung für die Anrechnung beruflicher Inhalte des Studiums ist eine gleichzeitige oder bereits absolvierte Ausbildung als Ergotherapeut*in bzw. als Physiotherapeut*in.

 

Studienablauf – Zwei Modelle

Ausbildungsintegrierender Studiengang

Dieser Studiengang wird in Kooperation mit Trägern der Therapieausbildung angeboten. Nach acht Semestern verfügen Sie über:

• die staatliche Anerkennung mit Führung der Berufsbezeichnung Ergotherapeut*in bzw. Physiotherapeut*in (im 6. Semester) und

• den akademischen Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)

 

Praxisintegrierender Studiengang

Studierende des praxisintegrierenden Modells sind bereits ausgebildete Ergotherapeuten*innen bzw. Physiotherapeuten*innen, die das Studium parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit absolvieren.

Eine Verkürzung der Studienzeit bei bereits abgeschlossener Berufsausbildung ist grundsätzlich möglich. Dies ist abhängig von den anrechenbaren Kompetenzen.

 

Ziele des Studiums

Das Ziel des Studiengangs ist, die mit der Fachschulausbildung erworbenen beruflichen Kompetenzen durch wissenschaftlich fundiertes fachspezifisches und forschungsmethodisches Wissen zu erweitern.

Die Studierenden werden darauf vorbereitet, Inhalte, Konzepte und Methoden aus dem Bereich Therapiewissenschaft auf praxisorientierte Problemstellungen anzuwenden. Zudem erweitern die Studierenden ihr Wissen für die interprofessionelle Gesundheitsversorgung.

 

Exemplarische Studieninhalte

• Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

• Erweiterte Verfahren der Diagnostik, Intervention und Evaluation

• Grundlagen empirischer Forschung und Methoden

• Konzepte der Beratung bei spezifischen Klientengruppen

• Supervision, Intervision und Fallbesprechung

• Therapiewissenschaftliche Aspekte der Ergotherapie und Physiotherapie

• Evidenzbasierte therapeutische Praxis und klinische Entscheidungsfindung

 

Berufliche Perspektiven

Mit einem akademischen Abschluss „Angewandt Therapiewissenschaft“ stehen Ihnen viele Einsatzgebiete nach dem Studium offen. Dazu gehören beispielsweise Tätigkeiten in den Bereichen:

• Präventions- und Gesundheitsberatung

• Betriebliche Gesundheitsförderung

• Wissenschaftlich fundierte Therapie am Patienten

• Lehre, Fortbildungen und Schulungen

• Wissenschaftliche Einrichtungen (z.B. Hochschule, Forschungseinrichtung)

Ein Master-Studium ist aufgrund des anschlussfähigen Bachelor-Abschlusses mit 180 ECTS-Punkten möglich.

 

Zielgruppe und Art des Studiums

Das Bachelor-Studium richtet sich an Auszubildende der Ergotherapie oder Physiotherapie an Berufsfachschulen ab dem 1. Ausbildungsjahr und an bereits ausgebildete Therapeuten*innen für Ergotherapie oder Physiotherapie.

 

Studienbeginn und -dauer

Wintersemester 2020,

der Studiengang umfasst 8 Semester.

 

Zugangsvoraussetzungen

Zum Studium kann zugelassen werden, wer

a) eine Berufsfachschulausbildung in der Ergotherapie oder Physiotherapie mit Ausbildungsvertrag begonnen hat und über die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife verfügt oder

b) eine erfolgreich abgeschlossene Ergo-/Physiotherapieausbildung mit staatlicher Prüfung und eine sich anschließende mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in diesem Beruf nachweist oder über die Allgemeine bzw. Fach-Hochschulreife verfügt und

c) der Arbeitgeber für das ausbildungs- oder berufsbegleitende Studium einen Kooperationsvertrag mit der BAGSS schließt.

 

Bewerbung

Ihre Bewerbung nehmen wir gerne bis ca. 4 Wochen vor Studienstart entgegen. 

 

Studiengebühren

295,-€/Monat

Adresse

Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland
Konrad-Zuse-Straße 3a
66115 Saarbrücken