Cafeteria    Anfahrt    

Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland - staatlich anerkannt

Druckersymbol  

Informationen für Unternehmen

 

Die BAGSS

Aus Leitbild und Trägerphilosophie der BAGSS:

Der Leitspruch der Berufsakademie lautet:

„Brücken bauen zwischen beruflicher und akademischer Ausbildung, unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen, Praxis, Bildung und Wissenschaft!“

 

Auftrag der Berufsakademie ist es, mit innovativen Lehr- und Lernformen und enger Verzahnung von Wissenschaft, Forschung und Praxis einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Handlungsfelder und deren Professionalisierung für die angebotenen Studiengänge zu leisten.

Die Studierenden und ihr Studienerfolg stehen im Mittelpunkt des Geschehens an der Berufsakademie. In den Studiengängen werden fachliche und soziale Kompetenzen entwickelt, die zu einer erfolgreichen Berufstätigkeit befähigen und die Reflexion im politischen und gesellschaftlichen Kontext sowie persönliches Wachstum fördern.

Die fachliche Qualifikation der Lehrenden sowie deren didaktische und kommunikative Fähigkeiten stellen ein zentrales Kriterium für die Qualität der Lehre dar. Um die Qualität der Studiengänge sicherzustellen, werden die Lehrveranstaltungen und die Curricula regelmäßig evaluiert. Gute Lehre setzt auch eine hohe Qualität der Studien- und Lehrbedingungen voraus, die durch kontinuierliche Verbesserungen der Infrastruktur und der Serviceangebote gewährleistet wird.

Die Weiterentwicklung unseres Leitbildes erfolgt im Austausch mit den Studierenden, Mitarbeitern und Lehrenden.

 

Duales Studium an der BAGSS

Die BAGSS bietet zwei Formen des dualen Studiums an:

Beim ausbildungsintegrierenden Studium wird während der Studienzeit (i.d.R. 7 Semester) auch eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf absolviert. Dazu gehört auch der regelmäßige Praxiseinsatz in kooperierenden Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die staatlichen Abschlussprüfungen (praktisch, mündlich und schriftlich) werden im sechsten Semester absolviert und werden als Studienleistungen anerkannt. Das Bestehen der Prüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur Bachelor-Prüfung. In dieser Studienform werden folgende Studiengänge angeboten:

  • Pflege (BSc.)
  • Ergotherapie (BSc.)
  • Physiotherapie (BSc.)

Beim praxisintegrierenden Studium werden theoretische Anteile in der BAGSS und praktische Anteile in einem kooperierenden Unternehmen miteinander verknüpft. Die Praxiseinsätze können entweder in Blöcken oder regelmäßig an mehreren Tagen der Woche erfolgen (abhängig vom Studiengang). Das Studium besteht zu ca. 50% aus Theorieanteilen und 50% Praxis. In dieser Studienform werden folgende Studiengänge angeboten:

  • Management in Organisationen des Gesundheitswesens
  • Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Soziale Gerontologie
  • Berufspädagogik im Gesundheitswesen (ab Oktober 2018)

Beiden Studienformen ist gemein, dass die praktischen Anteile in einer kooperierenden Einrichtung/einem kooperierenden Unternehmen stattfinden. Der Kooperationsvertrag zwischen BAGSS und Einrichtung/Unternehmen garantiert die Qualität der Praxisanleitung und legt ein verbindliches Praxicurriculum für jeden Studiengang fest, zu dessen Einhaltung die Praxispartner verpflichtet sind.

 

Für Praxispartner ergeben sich aus einer Kooperation mit der BAGSS folgende Vorteile:

Theorie-Praxis-Transfer:

In der Theorie an der BAGSS erlerntes Wissen wird von den Studierenden unmittelbar in ihre praktische Tätigkeit eingebracht.

Durch die Verzahnung von Studium und Praxis erhalten Unternehmen akademisch wie auch fachlich gut ausgebildete Mitarbeiter. Diese sind hochqualifiziert, mit den Abläufen im Unternehmen vertraut und ohne Einarbeitungszeit einsetzbar. 

Kontakt

Sekretariat
Telefon: +49 (0) 681/87 009-820

             +49 (0) 6897/962-6100
Fax: +49 (0) 681/87 009-16
E-Mail: sekretariat(at)bagss.de